Beiträge

Oderwitz: Rittergut Oberoderwitz


Rittergut Oberoderwitz
Zur Lindenallee 5
02791 Oderwitz

Historisches
Das Rittergut wurde erstmals 1623 urkundlich erwähnt und befand sich damals im Besitz der Familie von Nostitz. Es gelangte später an die Familie Meyer, welche es 1908 an den Freiherrn von Beschwitz verkaufte. Dieser veranlasste 1910 den Bau des Herrenhauses, das auch als Schloss bezeichnet wird.

Nach 1945
Der Freiherr von Beschwitz wurde 1945 enteignet und sein Grundbesitz fast vollständig beschlagnahmt. Die Nebengebäude wurden erweitert, um weiteren Wohnraum sowie Stallanlagen für Neubauern zu schaffen. Das Herrenhaus wurde Gemeindeeigentum und seit 1949 als Jugendherberge genutzt.

Nachwendezeit
In den 1990er Jahren wurden im Parkgelände Bungalows mit weiteren Übernachtungsmöglichkeiten erbaut. Nachdem sich das Jugendherbergswerk als Betreiber 2006 zurückgezogen hatte, wurde die Jugendherberge durch die Gemeinde weiterbetrieben. 2010 wurde der Verkauf des Ensembles beschlossen.

Heutige Nutzung
Ende des Jahres 2011 fand sich ein Käufer für das Rittergut. Die Umnutzung sieht Wohnraum, Kongresszentrum und ein wissenschaftliches Institut vor. Der Schlosspark soll öffentlich bleiben.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
7436420