Beiträge

Zwochau: Rittergut Grebehna


Rittergut Grebehna
Schmiedegasse 1
04509 Zwochau OT Grebehna

Historisches
1219 erfolgte erstmals die Erwähnung eines Gutes unter Arnoldus de Gribene. Im weiteren Verlauf der Zeit sind um 1350 Otto Starke, um 1439 Kunrad von Dyska und um 1527 Conradt Stargk als Besitzer verzeichnet. 1560 verkaufte Matthias von Spiegel das Gut, das im gleichen Jahr als Freier Hof bezeichnet wurde, an Hans Rackwitz. Die Familie Rackwitz war bis etwa 1666 im Besitz von Grebehna. 1670 kam es an Johannes Renner und fünf Jahre später an die Eheleute von Dießkau. In der Folgezeit wechselten die Eigentümer häufig. 1724 kam das Gut an die Familie Buhle, unter welcher das damalige Mannlehngut 1762 in ein Allodialgut umgewandelt wurde. 1816 erfolgte die Erwähnung als Sattelhof. 1830 kaufte Marie Rosine Schoene das Rittergut, 1843 ging es an Gottlieb Rosche und 1859 an die letzten Besitzer, die Familie Knüpper, über.

1945
Das Rittergut wurde nicht enteignet. 1970 war Brigitta Zimmermann aus der Familie Knüpper Eigentümerin des ehemaligen Rittergutes.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus befindet sich heute in Privateigentum und wird bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
7246372